3. Lipperreiher Nachtansicht

Die »3. Lipperreiher Nachtansicht« am 23.11. war nicht nur ein Lichtfest der besonderen Art, es war gleichzeitig auch die Jubiläumsfeier vom Förderverein, der in diesem Jahr seinen 30. Jahrestag feiert.

Über die Ortsteilgrenzen hinweg kamen Besucher aus Bielefeld, Schloss Holte-Stukenbrock, Oerlinghausen und Helpup. Rund 1000 Besucher genossen das stimmungsvolle Ambiente. Der AWO-Kindergarten Lipperreihe hatte seinen Laternenumzug erneut passend zum Fest geplant, so dass nach dem gemeinsamen Singen die Kinder und Eltern die Möglichkeit hatten, sich der Veranstaltung anzuschließen und somit die Gemeinschaft bereicherten.

Das Rahmenprogramm und Angebot an Speisen wurde auch in diesem Jahr weiter ausgebaut. So gab es erstmalig einen Auftritt der Top-40-Band »Reaction« der Oerly- Musikschule (http://www.oerlymusic.de/). Leonita Dragusha, Leona Mehmeti (beide Gesang), Adrian Meise (Schlagzeug), sowie Mark und Lauritz Kleinehagenbrock (Bandleader und Gitarre) heizten den Besuchern mit Live-Musik gehörig ein.  Jens Schwarze und Selkie Anderson von Feuerflut begeisterten Jung und Alt mit einem facettenreichen Mix aus LED und Feuershow (https://www.feuerflut.de/). Erst nach mehreren Zugaben ließen die Zuschauer sie ihre Show beenden. Erstmalig mit dabei war Kirsten Noll (https://www.kirstens-kleine-kueche.de/), sie bereicherte das Angebot an Speisen mit ihrer Kartoffelsuppe und Grünkohl. Nicht fehlen durften Nadine und Heiko Janz mit ihrem Imbissbetrieb und Crêpesstand, sie sind seit dem ersten Lichtfest dabei.

Auch in diesem Jahr gab es wieder heimischen Glühwein von Wernicke aus Helpup (http://www.wernicke-fruchtsaft.de/). Die rasant gestiegene Besucherzahl und die idealen Wetterbedingungen ließen den Glühweinvorrat ungeplanterweise rasant schmelzen. Nach knapp einer Stunde war der Vorrat komplett aufgebraucht. Der Nahkauf aus Lipperreihe unterstütze hier kurzerhand mit Nachschub.

Das ist ein Gemeinschaftsprojekt der besonderen Art, es ist vor allem den zahlreichen Eltern zu verdanken, die den  Förderverein so tatkräftig bei der Umsetzung unterstützt haben. Am Getränkestand des Fördervereins sorgten an dem Abend insgesamt 20 Familien für einen reibungslosen Ablauf. Der Förderverein sagt daher »Danke« an alle Beteiligten.

 

0 Kommentare

Es gibt bisher keine Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang