Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Der Stellplatzclou der Pollmannswiese

67 Wohneinheiten das ist der aktuelle status quo lt. Bauausschussvorlage 64/XI.

Von den vorgesehenen 68 Parkplätzen entfallen alleine 28 auf den gewerblichen Bereich. Aufgerundet rechnet der Investor somit mit einem Parkplatzfaktor von 0,6 für die Wohneinheiten.

Wohlbemerkt es soll eine Service-Wohnanlage, und kein Altenheim gebaut werden. Insoweit ist mit einer starken Altersdurchmischung  zu rechnen. Es ist naheliegend das dieser Faktor zu gering ist. Dieser Punkt war auch immer wieder ein Streitpunkt der letzten Sitzungen und eine Zielvorgabe der Sitzung vom 17.6.2020.

Geändert hat der Investor nichts, vielmehr ist jetzt vorgesehen das die Stadt Oerlinghausen (die am 27.1.2021 verfügte “Haushaltsperre” wurde noch nicht aufgehoben) 77 öffentliche Parkplätze auf dem angrenzenden Grundstück zur Service-Wohnanlage errichtet.

Das es auch anders geht zeigt aktuell unsere Nachbargemeinde Leopolsdhöhe. Die SPD Leopoldshöhe beantragt eine Stellplatzsatzung für Ihre Gemeinde. Dort heißt es auszugsweise

Ausnahmen von dieser Satzung gelten laut SPD-Antrag, wenn es sich beim Neubau um Seniorenwohnanlagen oder Single-Appartements handele. Dann „sind in diesen Fällen 1,5 Parkplätze pro Wohneinheit plus 0,5 Parkplätze pro Wohneinheit für Besucher vorzuhalten“.

https://www.nw.de/lokal/kreis_lippe/leopoldshoehe/22965430_Leopoldshoeher-SPD-beantragt-Stellplatzsatzung-fuer-die-Gemeinde.html

Die Initiative Oerlinghausen hat eine Stellplatzsatzung für Oerlinghausen bereits in der letzten Bauausschusssitzung vom 3.2.2021 gefordert (AktZ 044/XI)

https://ratsinfo.oerlinghausen.de/sdnetrim/UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZfkGQi6b81a6PMBhTkMditrMXpZNv_t53JMd-1-lsDAQ/16.12.2020_Antrag_Stellplatzsatzung.pdf

Zurück zum Anfang